Insa Lohmann
Freie Journalistin & Texterin

Top 5 Neustadt: Die besten Gastro-Adressen im Stadtteil


In der Bremer Neustadt geboren, aufgewachsen und seit fast 30 Jahren hier lebend ist mir der Stadtteil mit seinen schmalen Altbremer-Häusern, dem idyllischen Werdersee und persönlichen Geschäften sehr ans Herz gewachsen. Auch gastronomisch hat die Neustadt einiges zu bieten: Ich verrate euch heute, wo ihr beispielsweise den cremigsten Kaffee, die knusprigste Pizza und den erfrischendsten Cocktail bekommt.

 

lovebremen-blog-magazin-neustadt-02

Radieschen: Leckerster Kuchen

Vor fünf Jahren hat Eva-Maria Oelker unter dem Namen „Eva Radieschen“ im ehemaligen Blumenladen am Friedhof Buntentor ein kleines, liebevoll eingerichtetes Café eröffnet. Auf der Karte stehen selbstgebackene Kuchen sowie bio- und fair-produzierte bzw. -gehandelte Produkte, die auf hübschem Sammelgeschirr serviert werden. Bei der großen Auswahl an großartigen Kuchen – die übrigens alle nach Omas Rezept gebacken werden – kann man sich oft nur schwer entscheiden. Gerade hat das Radieschen einen frischen Anstrich bekommen und verfügt nun über eine eigene Küche, barrierefreie Zugänge und eine kleine Sonnenterrasse. Neben den Leckereien ist das Radieschen auch ein Ort für Erinnerungen: In liebevoll gestaltetem Ambiente können Bremer gemeinsam trauern und erinnern.

Buntentorsteinweg 65, 28201 Bremen, Öffnungszeiten: Mi-So 12-18.30 Uhr, www.radieschen-bremen.de

 

lovebremen-blog-magazin-neustadt-01

Bremer Straßencafé: Cremigster Kaffee

Mit einem umgebauten Fleischerwagen aus Berlin tingelt der ehemalige Eventmanager Thorsten Imbusch seit 2014 mit seinem Bremer Straßencafé durch Bremen. Mittwochs, freitags und samstags steht er auf dem Delmemarkt, um Neustädter mit verschiedenen Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato, Caffé Crema oder Milchkaffee zu verwöhnen. „Die Neustädter trinken am liebsten Cappuccino“, sagt Thorsten, der hier selbst bei Wind und Wetter seine Zelte aufschlägt. Vor seinem Kaffeewagen hat der 32-Jährige ein paar Stehtische und Holzbänke aufgestellt, an denen er gerne einen Plausch mit seinen Gästen hält. Unbedingt probieren solltet ihr übrigens den Espresso – Wachmacher und Spezialität zugleich.

Mittwochs, freitags und samstags auf dem Delmemarkt in der Neustadt.

 

lovebremen-blog-magazin-neustadt-03

Gatsby: Saftigster Burger

Burger-Liebhaber aufgepasst: Gerade hat in der Friedrich-Ebert-Straße das Gatsby frisch eröffnet. Dank der offenen Küche kann man den Köchen beim Zubereiten der saftigen Burger über die Schulter schauen – die Burger tragen passende Namen wie Gatsby’s New York, Gatsby’s Little Italy oder Gatsby’s 1925 Classic. Die Auswahl an Burgern – darunter auch drei vegetarische Varianten – ist groß und punktet mit Brot aus hochwertigem Teig, Saucen aus eigener Rezeptur und den auf Holzkohle gegrillten Pattys aus regionalem Rinderfleisch. Angelehnt an den Namensgeber erinnern natürlich auch die Einrichtung sowie die vielen liebevollen Details an die dekadenten Zeiten des frühen New Yorks. Im Sommer könnt ihr Burger & Co. übrigens auch auf den sonnigen Außenplätzen genießen.

Friedrich-Ebert-Straße 8, 28199 Bremen, Öffnungszeiten: Mo-So 16-22.30 Uhr, www.gatsby-burger.de

 

Tiziano: Knusprigste Pizza

Ich liebe Pizza! Leider ist es gar nicht so einfach eine wirklich gute zu finden. Die Pizzeria Tiziano in der Pappelstraße macht ihrem Namen alle Ehre und präsentiert die beste Pizza in der Bremer Neustadt – natürlich in allen denkbaren Variationen mit großzügigem Belag. Dank des modernen Pizzabackofens aus Edelstahl wird die Pizza mit dem dünnen Boden perfekt knusprig. Die Einrichtung ist modern und unterscheidet sich mit seinem grünen, roten und dunkelbraunem Mobiliar von vielen anderen Italienern. Typisch für die Neustädter Pappelstraße geht es im Tiziano am Wochenende und in der Mittagszeit besonders lebendig zu – dafür bekommt man hier ehrlichen italienischen Service und eine richtig gute Pizza.

Pappelstraße 75, 28199 Bremen, Öffnungszeiten: Mo, Mi-So 12-14.30 & 18-23 Uhr

 

lovebremen-blog-magazin-neustadt-05

First Class Suicide: Erfrischendster Cocktail

Erst vor kurzem ist das First Class Suicide von den Häfen im Viertel auf die andere Weserseite in die Neustadt gezogen – was für eine Bereicherung. Anfangs konnten Philipp Larisch, zugleich Inhaber vom Bermuda und Chinchilla, und sein Team den Ansturm kaum bewältigen, kein Wunder: Das First Class Suicide ist mit seinen mehr als 150 Varianten der neue Ausgeh-Hotspot für Cocktail-Liebhaber. Neben den Klassikern punktet das First Class Suicide mit vielen Eigenkreationen auf der Karte. Wer sich einfach nicht entscheiden kann, verrät seine Spirituosen-Vorlieben einfach der Bedienung – die weiß immer Rat. In der Rush Hour kann es zwar zu längeren Wartezeiten kommen, dafür werden alle Drinks frisch gemixt.

Friedrich-Ebert-Straße 53-55, 28199 Bremen, Öffnungszeiten: Di-Sa 20-03 Uhr, www.1stclass-suicide.de

Insa Lohmann

Insa Lohmann

Gebürtige Bremerin. Echtes Neustadts-Kind. Leidenschaftliche Gastro-Redakteurin. Liebt Weinschorle, italienische Küche und vegetarische Burger.

Leave a Comment